UJUZI in Ukunda / Kenia

UJUZI na UFUNDI Vocational Training Institute 
Die Berufsschule für benachteiligte junge Erwachsene wird Anfang März 2017 Wirklichkeit. Heute lernen dort 55 Auszubildende nach den Richtlinien der NITA.

34 Studenten haben die erste Prüfung im Febr. 2019 absolviert und alle bestanden.

Ende 2017 lernten 18 Studenten in der IT-/Computerklasse. Im April 2019 werden 22 Studenten/Innen in IT unterrichtet, 12 im Beruf der Schneiderin und 20 im Friseurhandwerk. Insgesamt 54 Studenten/Innen. Bisher wurden alle Prüfungen in allen Fächern und Leveln bestanden. Ujuzi = Beruf (auf Swaheli); Ufundi = Handwerk(er). Ergo eine Berufsschule wo die Studenten handwerkliche praktische Fähigkeiten erlernen.

Im März 2017 wurde der (zweite) Container u. a. mit Lehnmaterial und Laptops abgeladen, im Juni 2017 begannen die ersten 12 Schülerinnen und Schüler in zwei Klassen: Computer und Schneiderei. Der Direktor Oscar Andega unterrichtet die Computerklasse und Madame Veronica  Mghoi Ndemi gibt Unterricht in Tailoring (Schneiderei). Nach drei Jahren können offiziell anerkannte Abschlüsse (NITA) erworben werden. Am 7. Juni 2019 kam der dritte und letzte Container u. a. mit Desktops- PCs und Monitoren an.

Von Tag zu Tag gibt es sichtbare Fortschritte an den Gebäuden, u. a. fliesen die Studenten selber ihre Klassenzimmer. Hier Bilder vom neuen Klassenzimemr der Friseure: 

Die Männer legen die Fliesen, die Studentinnen verfugen und das Ergebnis kann sich sehen lassen

Image
Image
Image

Im April 2018 wurde ein Teil der Front von Baggern zerstört (Begründung: Bau einer Autobahn). Nun wird weiter renoviert und auch dei Solaranlage wurde erweitert auf acht Batterien, damit selbst bei schlechtem Wetter (Regenzeit) genügend Stromkapazitäten verfügbar sind.

Image
Direktor Oscar Andega (Computer-Unterricht)
Image
Schneider - Lehrerin Veronica Mghoi Ndemi
Image

Weitere Infos mit Bildern der Studenten werden folgen. Link zum Flyer (1 Klick).
Bitte den Flyer ausdrucken, ausfüllen und per Scan oder Post zuschicken. Vielen Dank.

Jedem Paten wird das jeweilige Profil des Studenten / der Studentin mit Interview zugesandt.

Eine Patenschaft kostet 25 € / Monat (wegen der kleinen Klassen).

Das Institut wurde zunächst als private Institution registriert:
Image